header banner
Default

Krypto-News der 20 Woche November 2023


Bitcoin-Kurs steigt durch Falschmeldung

VIDEO:

Der Bitcoin-Kurs stieg am 16. Oktober kurzzeitig rasant an, bevor er durch eine Korrektur wieder auf sein vorheriges Niveau sank. Schuld war die Falschmeldung eines bekannten Nachrichtenmagazins.

Dieses behauptete, der erste Bitcoin Spot ETF sei in den USA zugelassen worden. Dabei ging es ausgerechnet um den iShares Bitcoin Trust, den der größte Vermögensverwalter der Erde – BlackRock – im Juni erstmals beantragt hatte.

In Wahrheit befindet sich die Anfrage immer noch in der Bearbeitung der zuständigen Aufsichtsbehörde SEC. Ob und wann ein Bitcoin Spot ETF in den USA überhaupt zugelassen wird, ist immer noch ungewiss.

Einige Kritiker glauben, dass es in absehbarer Zeit keinen börsengehandelten Fonds geben wird, der den Kassapreis des Bitcoins abbildet.

Viele Experten widersprechen dieser Meinung. Sie sind überzeugt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist.

Laut ETF-Experten von Bloomberg und J.P. Morgan wird die Genehmigung des ersten Bitcoin Spot ETFs der USA voraussichtlich im Frühjahr 2024 erfolgen.

Bitcoin Kurs Explosion nach Falschmeldung
Die Falschmeldung brachte dem Bitcoin-Kurs eine deutliche Spitze ein, Quelle: CoinMarketCap

Roblox adoptiert XRP: Stimmt das?

VIDEO:

Auch eine weitere Falschmeldung wurde verbreitet. Demnach adoptiert das beliebte Computerspiel Roblox die Kryptowährung XRP. Inhalte könnten fortan mit dem Coin bezahlt werden, so die Behauptung.

Auslöser war ein Tweet des Krypto-Zahlungsdienstleisters BitPay. Nutzer könnten dank einer Partnerschaft zwischen BitPay und Xsolla mit der Kryptowährung XRP die Spielwährung Robux kaufen, so behauptete man.

Wie sich später herausstellte, ist diese Aussage falsch. Xsolla bietet Systeme zur Integration von Zahlungen an, die von Spieleherstellern verwendet werden, um den Tausch von Echtwährungen zu Spielwährungen abzuwickeln.

Xsolla bietet seinen Nutzern fortan auch eine Integration von BitPay an. Diese habe Roblox allerdings nicht gewählt.

Stattdessen basierte die Partnerschaft zwischen Roblox und Xsolla bislang nur auf Geschenkkarten und Zahlungskarten.

SEC lässt Klage gegen Ripple-Führung fallen

VIDEO:

Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC lässt eine Klage gegen die Ripple-Gründer Brad Garlinghouse und Chris Larsen fallen, die bis heute in führenden Positionen des Unternehmens vertreten sind.

Die SEC traf diese Entscheidung, nachdem sie bereits im Juli einen zweieinhalbjährigen Rechtsstreit gegen Ripple verloren hatte. Das Gericht widersprach dem Vorwurf, Ripple habe mit XRP ein illegales Wertpapier verkauft.

Folgerichtig dürften auch die Klagen gegen Garlinghouse und Larsen wirkungslos sein. In ihnen behauptete die SEC, Garlinghouse und Larsen hätten den Vertrieb von XRP unterstützt und sich an ihm beteiligt.

Garlinghouse reagierte auf Twitter spöttisch, nachdem die SEC die Klagen gegen ihn und seinen Kollegen fallen gelassen hatte.

So schrieb er:

Ganz im Ernst: Chris und ich wurden von der SEC in einem rücksichtslosen Versuch ins Visier genommen, uns und das Unternehmen, an dessen Aufbau so viele über ein Jahrzehnt lang hart gearbeitet haben, persönlich zu ruinieren.

Today was an even better day.
Ripple: 3
SEC: 0

In all seriousness, Chris and I (in a case involving no claims of fraud or misrepresentations) were targeted by the SEC in a ruthless attempt to personally ruin us and the company so many have worked hard to build for over a… https://t.co/YsQxewFnj9

— Brad Garlinghouse (@bgarlinghouse) October 19, 2023

Larsen fügte an, dass es das Ziel der SEC sei, die Kryptobranche in den USA zu ersticken. Der Prozess um Ripple sei dafür der erste nötige Schritt. Garlinghouse wirft der Behörde sogar Korruption vor.

Die SEC hat wiederholt den Ball aus den Augen verloren, während sie sich heimlich mit Leuten wie SBF [Sam Bankman-Fried] traf und immer wieder dabei versagte, die amerikanischen Verbraucher und Unternehmen zu schützen. Wie viele Millionen Dollar an Steuergeldern wurden verschwendet?

Da die SEC an der Herstellung eines Präzedenzfalls um Ripple scheiterte, endet der Prozess positiv für die gesamte Kryptobranche.

Experten warnten seit 2020, dass die Behörde bei einem Erfolg hart gegen die junge Industrie durchgreifen würde.

Reddit gibt Token MOON auf

VIDEO:

Reddit gibt seinen Token Moon auf, wie das Unternehmen am 17. Oktober verkündete.

Infolgedessen sank der Wert des ERC-20 Tokens in kürzester Zeit enorm. Reddit-Mitarbeiter Tim Rathschmidt erklärte dazu gegenüber TechCrunch:

Wir sahen zwar einige künftige Möglichkeiten für Community Points, aber die erforderlichen Ressourcen waren leider zu hoch, um sie zu rechtfertigen. Das regulatorische Umfeld hat diese Bemühungen noch verstärkt.

Vor der Bekanntgabe handelte der Markt den Token für 0,23 US-Dollar. Anschließend sank der Marktwert von MOON auf nur mehr 0,03 Cent. Das entspricht einem Wertverlust von 87 Prozent.

Reddit will Belohnungssysteme beibehalten, dafür aber in Zukunft offenbar nicht mehr auf die Blockchain setzen.

Neue Systeme sollen demnach noch einfacher für Einsteiger zu verstehen sein und über mehr Anpassungsfähigkeit verfügen.

Bitcoin explodiert durch BlackRock, zieht Kryptomarkt mit

VIDEO:

Nachdem zu Beginn der Woche Falschmeldungen um BlackRock den Bitcoin-Kurs angefeuert hatten, sind es gegen Ende der Woche tatsächliche Neuigkeiten.

Zu Redaktionsschluss verzeichnet der Bitcoin-Kurs ein Plus von zehn Prozent im Wochentrend sowie 3,50 Prozent im Tagestrend.

Bitcoin notiert derzeit bei rund 29.500 US-Dollar. Auch die meisten weiteren Coins der Top 100 Kryptowährungen schreiben grüne Zahlen.

Der gesamte Kryptomarkt stieg in den letzten 24 Stunden laut CoinMarketCap um drei Prozent auf 1,12 Billionen US-Dollar.

Hintergrund dieser Entwicklung ist primär ein neu eingereichter Antrag von BlackRock. Der weltweit größte Vermögensverwalter erneuerte seinen Antrag für den Bitcoin Spot ETF namens iShares Bitcoin Trust.

Erst vor wenigen Tagen erklärte Geschäftsführer Larry Fink, über enge Beziehungen zur SEC zu verfügen.

Demnach werde man einen Konsens auch bei einem schwierigen Thema wie diesem finden, dem sich die SEC bisher stets verschlossen hatte.

Der am 18. Oktober neu eingereichte Antrag ist eine Reaktion auf Kritikpunkte, welche die Aufsichtsbehörde gegenüber BlackRock äußerte. Einen Tag später zog auch DCG-Tochterunternehmen Grayscale nach.

Der kryptozentrische Vermögensverwalter gewann erst kürzlich einen Prozess gegen die SEC und arbeitet nun wieder verstärkt an der Veröffentlichung eines Bitcoin Spot ETFs.

Jeder US-Vermögensverwalter will eine eigene Version dieses Fonds als Erstes auf den Markt bringen.

Grayscale wählte im neuesten Antrag ein abweichendes Formular. Experten erklärten, dass diese Strategie den börsengehandelten Fonds möglichst bald erzwingen soll.

Sources


Article information

Author: Allison Hill

Last Updated: 1697914922

Views: 1176

Rating: 5 / 5 (109 voted)

Reviews: 89% of readers found this page helpful

Author information

Name: Allison Hill

Birthday: 1968-04-23

Address: 5689 White Cliff, South Kendra, CT 56866

Phone: +3965753593142461

Job: Orthodontist

Hobby: Ice Skating, Sailing, Painting, Skiing, Fishing, Soccer, Playing Chess

Introduction: My name is Allison Hill, I am a receptive, Open, venturesome, Gifted, cherished, important, treasured person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.